WERKSREVOLUTION auf LogiMAT.tv

Auf der LogiMAT 2018 in Stuttgart war man auf der Suche nach den Produktinnovationen in der Logistik. Wir freuen uns sehr, dass uns der Veranstalter an unserem Stand besucht hat und wir unser neu gedachtes Pick-to-Light System pickFinder vorstellen durften:

Wir bieten unseren Kunden ein für den Kommissionierer intuitives System, das zudem dem Anspruch der Industrie 4.0 gerecht wird. Der Kommissionierungsprozess lässt sich digital abbilden: Daten werden erfasst, aufbereitet und können zur Prozessanalyse und -optimierung verwendet werden.

SICHER KOMMISSIONIEREN MIT NUR EINEM HANDGRIFF

Unser System pickFinder geht Hand in Hand mit dem Bewegungsablauf und quittiert direkt bei der Entnahme automatisch über einen Sensor. Somit ist kein zusätzlicher Prozessschritt notwendig und die Quittierung als potenzielle Fehlerquelle eliminiert. Ein Sensor reicht für knapp 10m Regal. Neben der automatischen Quittierungsfunktion gibt pickFinder dem Kommissionierer sofort Feedback bei Fehlentnahmen und protokolliert diese auf Wunsch im System. So können Fehler unmittelbar ausgemerzt und die Anzahl der Pickfehler verringert werden.

DATEN ERFASSEN UND AUSWERTEN

Gemäß der Idee von Industrie 4.0 - Daten zu erfassen, aufzubereiten und auszuwerten - kann pickFinder jede Interaktion mit dem System in 'Echtzeit' erfassen und dazu einen Datensatz erstellen. So lassen sich Ist-Daten zu beispielsweise Picklisten, Kommissionierwegen oder Beständen gewinnen und zur Entscheidungsfindung verwenden, um weiter an der Prozessoptimierung zu arbeiten. Durch Maßnahmen wie Wegeoptimierung, Verbesserung der Ergonomie oder automatische Meldungen über erreichte Mindestbestände wird nicht nur den Kommissionierern die Arbeit wesentlich erleichtert - es entsteht auch Mehrwert in vielen weiteren Ebenen des Unternehmens.
 

Was unser System pickFinder noch alles kann? Finden Sie es heraus!